Über mich

Mein Name ist Eva. 

Ich bin gebürtige Österreicherin, Yogalehrerin und Mama von zwei wunderbaren Söhnen. 
Seit 2019 wohne ich mit meiner Familie in München, im Prinz-Eugen-Park. 

Mein Herz schlägt für Vinyasa Yoga. 

Dieser Yogastil ist für mich die perfekte Kombination aus körperlicher Herausforderung und innerer Ausgeglichenheit ... und Spaß macht es obendrein. 

Dynamik, Kraft, Atem, Flow, Konzentration, Dehnung, Ruhe und Entspannung zeichnen meine Vinyasa Stunden aus. 



AUSBILDUNG 

Im Unterrichten habe ich meine Passion gefunden. 

Anfang 2021 schloss ich meine Yogalehrerausbildung bei Bärbel Mießner (YOGAMOUR) ab. Auf dem Weg dorthin absolvierte ich über 400 Stunden Ausbildung. Es war eine intensive und rundum bereichernde Erfahrung. Ich freue mich, dass ich mein Wissen und meine Begeisterung für Yoga nun teilen darf.


FORTBILDUNGEN 

Kinder sind die wahren Yogis.

Als leidenschaftliche Mama liegen mir Kinder sehr am Herzen. Ich hatte schon lange den Wunsch, mit kleinen Yogis zu arbeiten. Aus diesem Grund absolvierte ich 2021 eine zusätzliche Ausbildung zur Kinderyoga-Lehrerin bei Thomas Bannenberg. Er gilt als Pionier und Experte des Kinderyogas und leitet die Kinderyoga Akademie in Heidelberg.

EveryBODY is different.
In einer wunderbaren Fortbildung bei Bärbel Miessner (YOGAMOUR) durfte ich im Januar 2022 die wichtigsten "Hands-on-Assists für Yogalehrer/innen" am Körper erlernen. Auch das Eingehen auf individuelle Körpertypen und das Anbieten von alternativen Asanas und Assists durfte ich erlernen.

Kein Yang ohne Yin.
Anfang 2022 nahm ich an einer Fortbildung zur Yin Yoga Lehrerin bei Bärbel Miessner (YOGAMOUR) teil. Yin Yoga ist ein ruhiger Yogastil ... körperlich und mental wohltuend und ein wunderbarer Kontrast zu unserer kraftvollen, dynamischen Vinyasa Yoga Praxis (Yang). In lang und passiv gehaltenen Asanas (Körperhaltungen) üben wir uns im Loslassen, finden zu innerer Ruhe und Regeneration. Im Vordergrund stehen Gelenke, Bänder, Bindegewebe und die faszinierende Welt der Faszien. Yin Yoga kann auf sanfte Weise Verspannungen lösen und macht unseren Körper flexibler.




JAVINA YOGA

Warum Javina? 

Javina stammt aus dem Sanskrit und steht für den indischen Fuchs.
Der Fuchs ist schlau, aufmerksam und lernt schnell.  

Ich liebe Füchse!!! ... sagt Frau Fuchs ;-)